" " " " " "

Botulinustoxin bei Kopfschmerzen



Botulinustoxin ist eine Medikament, welches in den Muskel injiziert wird. Dort bewirkt es im Umkreis von 1-2 cm eine lokale Muskelerschlaffung. Da die Wirkung einer Injektion ca. 6 - 9 Monate anhält, eignet sich dieses Medikament zur Langzeittherapie.

Diese Methode ist aus der plastischen Chirurgie zur Behandlung von Falten im Gesicht bekannt.

In der Schmerztherapie kann der Effekt durch die lange Wirkdauer gut zur Behandlung von Kopfschmerzen, aber auch Rückenschmerzen und Phantomschmerzen ausgenützt werden.

Obwohl Botulinustoxin prinzipiell ein starkes Gift darstellt ist die therapeutische Anwendung mit der sehr geringen Dosis gefahrlos.

weitere Informationen